Barnetta umgenietet

19.08 Uhr, das Training ist rund schon eine Stunde im Gang, es gibt ein kleines Mätschli, Barnetta hat den Ball, Gelson will ihn. Und schon knallt es. Quillo hält sich den Knöchel und humpelt von dannen. Leichte Verstauchung des Sprunggelenks, so die erste Diagnose.

Also zu dem, was wirklich passiert ist: Thomas Häberli, 34-jähriger und 16-minütiger Nationalspieler, wurde für Blaise Nkufo aufgeboten.

Nur die Gründe dafür sind irgendwie unklar. An der PK am Mittag wollte man erst die Dokumente aus Holland abwarten, die am Nachmittag zwar unterwegs, aber noch längst nicht eingetroffen sind. Gleiches kann man Nkufo ja nicht behaupten. Der war gar nie unterwegs. Der unbedingte Wille war wohl auch nicht vorhanden.

Gleiches gilt angeblich eben auch für Coltorti. Da bleibt vieles im Unklaren. Arzt Cuno Wetzel: "Er hatte einen viralen Effekt, um welches Virus es sich handelt, ist Teil des Arztgeheimnis." Ist es ansteckbar? "Nein", und neben Wetzel grinsen auch Pierre Benoit (Pressechef) und Köbi Kuhn verdächtig breit. Den Interpretationen wird viel Raum gelassen, und das machen wir an dieser Stelle auch.

Grüsse aus dem ordentlich verregneten Tessin, das jetzt auch wieder Super-League-Kanton ist
rinarsson.ch

Eintrag weiterempfehlen

Bestelle den offiziellen Turnierrückblick zur EM 2008!
weltbild.ch

Der offizielle Turnierführer zur Euro 2008
weltbild.ch

Was soll das?