Kein Rekord

Schweiz - Türkei interessierte die Schweiz und fesselte sie vor dem TV. 1,652 Mio. verfolgten das Spiel zuhause auf SF2.

Damit hatte SF sogar noch einige Zuschauer mehr als bei der Eröffnungspartie. Der Marktanteil war mit 75,3% leicht tiefer. Das Vorabend-Spiel zwischen Portugal und Tschechien sahen immerhin 728'000 Zuschauer (Marktanteil 52,3%). Damit wurde aber die Rekordmarke von Pirmin Zubriggen weiterhin nicht geknackt – leider. Denn die Zuschauer, die das Spiel in einem öffentlichen Raum verfolgten, werden dabei nicht mitgezählt. Und sind wir ehrlich, die WM-Abfahrt 1985 in Bormio war kein Public-Viewing-Anlass. Und es ist auch nicht damit zu rechnen, dass die bedeutungslose Partie zwischen der Schweiz und (so ist zu befürchten) Portugal B mehr Leute vor die Glotze lockt. Aber wir lassen uns sehr gerne täuschen...

Eintrag weiterempfehlen

Bestelle den offiziellen Turnierrückblick zur EM 2008!
weltbild.ch

Werde Kapitän deiner Nati - mit dem offiziellen Videospiel zur EURO 2008.
weltbild.ch

Was soll das?