532 sahen Djourous Comeback

Johan Djourou hat erstmals seit Januar wieder gespielt. Nach zweimonatiger Pause wegen Leistenproblemen gab der 21-jährige Genfer sein Comeback mit den Reserven von Arsenal bei Portsmouth (2:0) – als notabene teamältester und mit einer Frisur, die an jene von William Gallas erinnert.

Djourou kam jedoch nicht in der Innenverteidigung zum Einsatz, sondern musste in der etwas ungewohnten Rolle im zentralen Mittelfeld spielen – vor gerade einmal 532 Zuschauern im Westleigh Park zu Portsmouth. Unbekümmert wie er ist, analysierte er die Sitation gelassen: "Es ist einfach, mit diesen Spielern ins Team zu kommen. Sie haben Fähigkeiten und ich weiss, dass wenn ich mit ihnen spiele, dann habe ich talentierte Leute um mich herum. Sie arbeiten hart und sie wollen alle den Sprung in die erste Mannschaft schaffen; deshalb macht es grosse Freude mit ihnen zu sein. Man weiss, dass bei Arsenal die gleiche Denkweise bis zu den Kids vorherrscht. Wir wollen alle auf die gleiche Weise spielen, und das ist die Weise, wie der Boss will, dass wir spielen. Das zeigte sich auch im Zwei-Tore-Sieg gegen Portsmouth."

Eintrag weiterempfehlen

Der offizielle Turnierführer zur Euro 2008
weltbild.ch

Werde Kapitän deiner Nati - mit dem offiziellen Videospiel zur EURO 2008.
weltbild.ch

Was soll das?