Benaglio ist Nummer 1

Exklusiv vor der offiziellen Information, die kurz vor 13 Uhr erst erfolgte: Diego Benaglio ist unser EM-Goalie.

Mittlerweile ist es offiziell und wir haben mit einigen Spielern auch darüber gesprochen. Köbi sagte ja, dass Zubi sehr enttäuscht war, und wenn er es nicht überwinden kann, dann fliegt er sogar aus der Truppe. Mal schauen.

Überrascht hat Kuhn mit seiner Wahl aber selbst die Spieler, auch wenn diese in einer basisdemokratischen Abstimmung zu keinem anderen Entscheid gekommen wären als nun Kuhn. Zuberbühler hätte wohl prozentual mehr stimmen gesammelt als in einer schweizweiten Abstimmung, wäre aber kaum über den 3. Platz hinausgekommen.

Oder wie es Christoph Spycher sagte: "Ich hatte mir auch eine Auslegeordnung gemacht und gedacht, dass Benaglio gegen Nigeria ein super Spiel zeigen müsste. Nicht für uns (Spieler), sondern für die Öffentlichkeit. Aber die Ausgangslage war eigentlich klar: Fabio spielte sehr gute Länderspiele, war aber in Spanien auf der Ersatzbank; Diegos Qualitäten kennen wir auch, und Zubi – ist Zubi."

Und so vermutet rinarsson.ch, dass die Teams morgen spielen werden:

England: James; Richards, Woodgate, Ferdinand, Ashley Cole; Bentley, Jenas, Gerrard, Ashley Young; Rooney, Owen.

Schweiz: Benaglio; Lichsteiner, Senderos, Eggimann, Spycher; Inler, Fernandes; Vonlanthen, Yakin, Barnetta; Nkufo.

Eintrag weiterempfehlen

Werde Kapitän deiner Nati - mit dem offiziellen Videospiel zur EURO 2008.
weltbild.ch

Bestelle den offiziellen Turnierrückblick zur EM 2008!
weltbild.ch

Was soll das?