Theater um Sermeter

Das Theater um Gürkan Sermeter geht weiter. Offiziell gilt er bei Aarau als verletzt, trabte aber heute Morgen im Training ganz flott mit. Riszard Komornicki insistierte jedoch: "Er ist verletzt."

Angeblich ist Aarau jetzt auch bereit, Sermeter abzugeben. Und zwar schon fast zu einem Discount-Preis: 200'000 Franken wollen die Aargauer jetzt noch für den 33-jährigen Jungspund. Bei GC hatte man in der Winterpause noch über eine Million verlangen wollen. Der Vogel ist gleich wieder abgezwitschtert. Sollten sich allerdings St. Gallen oder Luzern, also direkte Konkurrenten, um Sermeter bemühen, hat Aarau schon vorsorglich ein zweites Preisschild aufgestellt: 250'000 Franken müssten diese beiden hinblättern. Um also auf die vermeintliche Verletzung zurückzukommen: Wetten, dass Sermeter bei einem Transfer auch gleich einen entsprechenden Schnell- und Wunderheiler findet?

Eintrag weiterempfehlen

Werde Kapitän deiner Nati - mit dem offiziellen Videospiel zur EURO 2008.
weltbild.ch

Bestelle den offiziellen Turnierrückblick zur EM 2008!
weltbild.ch

Was soll das?