Dzemaili kommt, Djourou nicht

Blerim Dzemaili ist weichgekocht; er will sich jetzt doch auf dem bescheidenen Niveau der Super League in EURO-Form bringen.

Dass Ancillo Canepa die Tür eigentlich unlängst zugeschlagen hatte, war wohl höchstens ein lauter Knall. Oder will man beim FCZ wirklich, dass Dzemaili einen Konkurrenten wie YB, Basel oder gar GC verstärkt. Ausserdem hatte der gleiche Canepa, der sich im Fall Dzemaili als Türschlezer betätigt hatte, festgestellt, dass dem FCZ einer wie Gattuso fehlt. Ein solcher wäre ja Dzemaili. Also gehen wir davon aus, dass Blerim in der Rückrunde, wenn er seine neue Wohnung denn in Bolton bezogen haben wird und noch vor dem 15. Februar, für Zürich spielen wird.

Gleich können wir leider nicht über Johan Djourou berichten. "Impossible" heisst es vom Spieler, wenn man ihn auf ein mögliches Leihgeschäft anspricht. Auch Fredy Bickel musste den Kopf in diesem Fall in den Sand stecken und die Fühler wieder aus Arsenal zurückziehen.

Eintrag weiterempfehlen

Fussball-EM 2008: Alle Spiele, alle Tore, alle Spieler, alle Fakten, alle Stadien. Das EM-Buch von den Experten der SportBILD.
weltbild.ch

Fussbälle, Trainingshilfen, Eckfahnen
sport-thieme.ch

Was soll das?