Blick auf Streller

Marco Streller hat einen Leistenbruch. Wer medizinisch gebildet ist (sind wir nicht ehrlich gesagt), dem kam die heutige Blick-Schlagzeile nicht ganz überraschend. Denn permanente Leistenprobeleme, die wohl eine Operation nach sich ziehen, deuten gemäss fachmännischer Auskunft daraufhin.

Nun denn gab es viele Diskussionen, wie die Schweizer heute auftreten resp. antreten (auftreten ist ja eigentlich klar) sollen. Nun an Benaglio, Lichtsteiner, Müller, Senderos und Magnin gibt es nichts zu rütteln. Aus unserer Sicht auch an Fernandes und Inler nicht. Wir wollen ja keinen Harakiri-Kebap. Rechts muss Behrami weil er gut ist, und dann beginnen die vielen Fragen. Unser Vorschlag: Links Vonlanthen, hinter der einzigen Spitze Barnetta (man könnte die beiden vielleicht auch tauschen). Und die Spitze? Da soll Kuhn einfach den einzigen gesunden bringen.

Wir sind heute leider in Genf und können so nur aus zweiter Hand berichten, dafür wissen danach alles über die Portugiesen und wie wir die Lusitaner am Sonntag zur Viertelfinalqualifikation wegfegen können...

Eintrag weiterempfehlen

Werde Kapitän deiner Nati - mit dem offiziellen Videospiel zur EURO 2008.
weltbild.ch

Fussball-EM 2008: Alle Spiele, alle Tore, alle Spieler, alle Fakten, alle Stadien. Das EM-Buch von den Experten der SportBILD.
weltbild.ch

Was soll das?