Penaltydrama

Slaven Bilic hielten wir für einen guten Coach, aber er muss an der letzten WM gepennt haben. Oder dann war er zu sehr mit seiner Gitarre beschäftigt. Viel falscher kann man für ein Penaltyschiessen nicht aufstellen! Zwei Schweizer! Hallo?!

Damit ist die Liste der Schweizer, die an einer Endrunde im Penaltyschiessen versagen, auf fünf angewachsen: Streller, Cabanas, Barnetta, Rakitic, Petric. Und Petric' Geste vor seinem Elfer ist schon fast schon ähnlich legendär wie der Züngler von Strelli.

Wir verfolgten das Spiel vor der Berta-Bar in Zürich und ärgerten uns erstens über die Verzögerung im Digital-TV (dank war Suisse war das Bild immerhin perfekt), weil eine Ecke weiter früher gejubelt und gestöhnt wurde, und zweiten schrien wir zwischen den beiden Toren schon frühzeitig "Das war ein dämliches Offside". Ohne Gewähr rannte Petric (da sind wir uns fast sicher) an der Mittellinie blind ins Abseits, allerdings noch blinder lanciert von – noch mit weniger Gewähr – Rakitic. Bier und wenig Essen (beide aber im bescheidenen Ausmass) hatte die Sinne leicht benebelt. Ein dämliches Offside war es allemal, wie das späte Gegentor zum 1:1, das direkt aus diesem Freistoss entstand allemal.

Aber eigentlich hätten wir es ja wissen müssen. Obertipper Beat Breu hatte auch dieses Resultat im Blick-Sport-Talk exakt vorausgesehen!


Schau den ganzen Blick Sport Talk vom 20. Juni mit Hansruedi Hasler und dem doppelten Gastspiel von Beat Breu hier. Pflichtklick für jeden wahren Beat-Breu-Fanatiker!

Eintrag weiterempfehlen

Fussbälle, Trainingshilfen, Eckfahnen
sport-thieme.ch

Werde Kapitän deiner Nati - mit dem offiziellen Videospiel zur EURO 2008.
weltbild.ch

Was soll das?