Ruhiger Tag in Lugano

Heute wars in Lugano ruhig, sehr ruhig. Ein bisschen Auslaufen, fünf Spieler standen der Presse zur Verfügung, Kuhn kontrollierte sein Gewicht nicht, obwohl er gefragt wurde, ob er nach dem 2:0-Sieg erleichtert sei.

Den Nachmittag nutzten die Spieler für private Bedürfnisse. Frauen und Freundinnen (WAGS, wie die Engländer so schön sagen) durften zu Besuch, was etwas Leben ins abgeschottete Hotel brachte.

Völlig ins Elend geriet eigentlich nur Gelson Fernandes. Für den "Nouvelliste" signiert er ein weisses Blatt Papier, darunter kritzelte er seine Nummer: 33. Wir wiesen ihn darauf hin, dass er an der EM ganz sicher eine andere Nummer haben wird. Entgeistert schaut Gelson: "Tatsächlich?" Völlig verwirrt überlegte er sich Gegenmassnahmen resp. neue Nummern. Nummer 8. Die frühere Nummer von Raphael Wicky wird sich wohl Inler schnappen, weil der Udinese-Profi vor Gelson wählen kann. Die Nummer 6; das wäre eine Nummer für ihn befindet er dann. Als relativer Länderspielneuling muss er sich bei der Verteilung aber ziemlich weit hinten anstellen. Aber vielleicht verhandelt er sich ja doch noch seine Lieblingsnummer. Bei Manchester City dealte er auch, dass er nächste Saison jetzt mit der Nummer 4 statt mit der 28 spielen wird.

Eintrag weiterempfehlen

Fussbälle, Trainingshilfen, Eckfahnen
sport-thieme.ch

Der offizielle Turnierführer zur Euro 2008
weltbild.ch

Was soll das?